Anmeldung

Anmeldung: Mitteldeutsche Meisterschaft

dass alle Mannschaftsmitglieder im Besitz aller zum Fallschirmspringen in Deutschland notwendigen Papiere sind, diese bei sich führen und diese auch gültig sind. Dazu gehören u.a.: Luftfahrerschein für Fallschirmspringer (Lizenz), Halterhaftpflicht für Sprungfallschirme. Insbesondere erkläre ich, dass alle von der Mannschaft eingesetzten Fallschirmsysteme lufttüchtig im Sinne der LuftGerPV sowie mit elektronischem AAD ausgerüstet sind und nach den vom Hersteller vorgegebenen Anweisungen nachgeprüft wurden. Der Veranstalter wird von jeglicher Haftung, die durch den Betrieb der eingesetzten Fallschirme entstehen können, befreit. Alle Mannschaftsmitglieder sind verpflichtet, sich vor dem ersten Sprung mit den örtlichen Sprungplatz Regeln vertraut zu machen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website bzw. durch den Webseitenbetreiber einverstanden. Ihre eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Dädalus Mitteldeutsche Meisterschaft im 4er und 8er 10.- 11. August 2019

 

Die MDM ist eine offene Meisterschaft für alle 4er und 8er Mannschaften. Ziel ist die Ermittlung des Mitteldeutschen Meisters in den Disziplinen 4er Freifallformation Offen/ Fortgeschritten / Einsteiger.

 

Auslosung Freitag nach Sprungbetriebsende.

Wettbewerbsbesprechung Samstag 8.00 Uhr,  Wettbewerbsbeginn 8.30 Uhr.

Das Nenngeld beträgt €25,- pro Person, Ticketpreise nach normaler Dädalus Staffelung für 4000 Meter Tickets.

Die Sprunghöhe beträgt 3200Meter, der Videoslot ist dafür frei.

 

Wettbewerbsregeln

Es wird gesprungen nach offiziellen Regeln, nachzulesen auf der Seite des DFV .  Geplant sind 10 Runden. Wettbewerbsleiter ist Christoph Aarns.

 

Teilnahmebedingungen:

Gültige Lizenz und Haftpflichtversicherung.

Die genutzte Sprungausrüstung muss den gültigen gesetzlichen Bestimmungen des Herkunftslandes des Springers entsprechen.

Der Veranstalter behält sich vor, Änderungen im Wettbewerbsablauf vorzunehmen, sofern dies durch besondere Umstände erforderlich ist, oder von allen Teilnehmenden Mannschaftsführern mitgetragen wird.

Facebook Iconfacebook like buttonYouTube IconVisit Our Blog